Daniel Niederer - Holistische Kinesiologie
In der Neuralkinesiologie (RD nach Dr.Klinghardt) zeigt sich eine Überbelastung an Schwermetallen im Körper durch eine eingeschränkte Regulationsfähigkeit des Autonomen Nervensystems.

Allergien, Depressionen, Kopfschmerzen, Gelenkerkrankungen und viele neurologische Erkrankungen sind mitunter Folge einer Überbelastung an Schwermetallen im Körper.

Wie kommen Schwermetalle in unsern Körper?

Schon im Mutterleib bekommt das werdende Kind über die Plazenta einen grossen Teil der Schwermetallbelastung von der Mutter ab. Ein paar Monate nach der Geburt sind die mit Schwermetall zugesetzten Impfungen Quelle dieser toxischen Stoffe. Aber auch über die Nahrung kann Schwermetall in unsern Körper gelangen. Gemüse und Obst, welches mit Insektiziden behandelt wurde, Fisch, ebenso auch Leitungswasser kann hier Einnahmequelle sein. Über das Einatmen sind Autoabgase, Lösungsmittel und vor allem das Amalgam, das vielen in die Zähne eingebaut wurde (oder immer noch eingebaut wird!) eine nicht unbedenkliche Einnahmequelle.
Schwermetalle einmal im Körper sind nicht so schnell wieder los zu werden. Der Körper versucht dabei vor allem, das Nervensystem von diesen Stoffen fern zu halten. Daher sind Ablagerungen oft in den Gelenken oder Nebenhöhlen zu finden. Da, wo nicht so viel Schaden angerichtet werden kann. Auch der Dickdarm versteht es, durch Pilzkulturen Schwermetalle und Umweltgifte zu binden.
Nach einer Ausleitung verschwinden oft die oben genannten Symptome und andere energetische Konzepte oder Schwingungs- und informative Methoden sprechen besser an.